Button-AktuellesService

Button-AktuelleBerichte

Button-Presseberichte

Button-Pensionstiere

Weggelaufen – was nun?

Die Katze ist vom nächtlichen Ausflug nicht nach Hause gekommen, der Hund beim Waldspaziergang entwischt – alles Rufen hat nichts genützt….was tun?

Um eine Suche erfolgreich zu gestalten, sollten Sie über ein gutes Foto und eine genaue Beschreibung Ihres vermissten Lieblings verfügen sowie Ort, Datum und Uhrzeit des Verschwindens benennen können.

Melden Sie den Verlust Ihres Haustieres bei Ihrer Polizeidienststelle, da Fundtiere häufig bei der Polizei abgegeben, aber auch Unfälle mit Tieren dort gemeldet werden.

Setzen Sie sich mit den Tierheimen in Ihrer Umgebung in Verbindung, dort werden i.d.R. alle Fundtiere untergebracht. Fragen Sie bei Tierärzten und der Forstverwaltung nach (Amt für Landwirtschaft und Forsten bzw. dem zuständigen Förster; diese kennen auch die Privatwaldbesitzer und Jagdpächter).

Auch eine Suchmeldung über Flugblätter oder unter Einschaltung der Medien (Tageszeitung, Wochenblatt, örtlicher Rundfunk- oder Fernsehsender) kann den erhofften Erfolg bringen.

Gerade bei Katzen passiert es immer wieder, dass sie versehentlich in einer Garage, einem Schuppen oder im Keller oder Dachboden eingeschlossen werden. Überprüfen Sie nicht nur Ihre Räume, sondern bitten Sie auch Ihre Nachbarn und die Bauern der Umgebung, dies zu tun.

Wenn Sie wissen, wo genau Ihr Hund entlaufen ist, warten Sie am besten an der Stelle, an welcher Sie ihn zuletzt gesehen haben. Hunde haben einen guten Orientierungssinn und laufen häufig auf ihrer Spur zurück

Und ganz, ganz wichtig: hoffentlich haben Sie von Anfang an daran gedacht, dass Ihr „Mitbewohner“ nicht nur regelmäßig geimpft, sondern auf jeden Fall auch mit einem implantierten Mikro-Chip (Tierarzt!) versehen oder tätowiert sein sollte! Nachdem Ihr Tier gechippt bzw. tätowiert wurde dürfen Sie es aber nicht versäumen, selbst sofort eine entsprechende Registrierung zu veranlassen. Nur ein Tier, das registriert ist, kann im Verlustfall schnell wieder in seine Familie zurückgeführt werden.

Der Deutschen Tierschutzbund bietet die kostenlose Registrierung Ihres Haustieres im Deutschen Haustierregister (DHR) an (www.registrier-dein-tier.de), ebenso ist über TASSO e.V. eine Eintragung in das Haustierzentralregister möglich (www.tasso.net). Teilen Sie dort neben Ihren persönlichen Daten (Name, Anschrift) und den Angaben zum Tier die jeweilige Transponder- bzw. Tätowierungsnummer mit (alle Daten bitte immer wieder aktualisieren!). Melden Sie im Notfall den Verlust Ihres Tieres möglichst schnell bei der gewählten Institution (Dt. Tierschutzbund oder TASSO). Die Vermisstenmeldung wird dann nicht nur an Tierschutzvereine, Tierheime und Tierärzte weitergegeben, sondern auch an andere deutsche und europäische Tierregister.

K. Vangerow-Döhner

 

Über einen Eintrag in unser Gästebuch würden wir uns sehr freuen.

Gaestebuch  kachel-AktuellesService